Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Truck Turner
USA 1974

91 min.

Regie:
Jonathan Kaplan

Darsteller:

Isaay Hayes - Mac Truck Turner
Yaphet Kotto - Harvard Blue
Alan Weeks - Jerry
Nichelle Nichols - Dorinda

Ich hatte mir ja geschworen, wenigstens eine Woche nicht über Blaxploitation zu reden, doch dann starb Isaac Hayes und ich beschloss Truck Turner in den DVD-Player einzuspeisen - Es hat sich gelohnt!

Zuerst möchte ich euch die verrückten Abenteuer die Mac Truck Turner (gespielt von Isaac Hayes) erlebt schildern. Mac und sein Kumpel Jerry sind Kopfgeldjäger und verdienen ihr Geld damit Strolche einzufangen, die nicht vor dem Richter erscheinen wollen.
Eines Tages gehört auch "Gator" Johnson zu ihren Kunden. Der Pimp smackt die Bitches Up und hat auch andere schlechte Angewohnheiten.
Richard Leroy "Gator" Johnson

Diesen Teil des Filmes könnte man auch als "Ein schwarzer Colt für alle Fälle" beschreiben. Isaac Hayes nimmt natürlich den Part von Colt ein und Jerry ist eine Mischung aus Howie und Carlton Banks.
Jerry - Stil-Ikone und Kopfgeldjäger

Natürlich können sie Gator stellen, doch der denkt gar nicht an Aufgabe. Es kommt zum einem Feuergefecht, dass der Pimp nicht überlebt. Auf seiner Beerdigung erscheinen dann auch alle Hustler und Player der Stadt, denn Gators Tod hat ein Machtvakuum in der Unterwelt erzeugt.
So soll auch meine Beerdigung bitte aussehen!

Natürlich will jeder der neue Macker werden und selbstverständlich will Gators Witwe den Tod von Truck Turner. Sie verbindet sich mit Harvard Blue, gespielt vom fabelhaften Yaphet Kotto, den ihr wahrscheinlich noch als Dr. Kananga aus "Leben und sterben lassen" kennt.
Bond-Bösewichte und Katzen... eine natürliche Verbindung!

Fortan wird die Luft, wo immer sich Truck Turner auch aufhält, sehr bleihaltig. Immer wieder versuchen Pimps dem Kopfgeldjäger ein Ding zu verpassen.
Beachtet, wie der Killer optisch mit seinem Hintergrund verschmilzt.

Truck kann sich seiner Haut erwehren, doch früher oder später müssen die Knalltüten ja mal einen Glückstreffer landen, also geht er auf Konfrontationskurs mit Harvard Blue...

Fazit:
Truck Turner hat eigentlich Alles, was ein unterhaltsamer Action-Film braucht. Ein lässiges Helden-Duo, einen Bösewicht der wahrhaft evil ist, eine Menge coole Sprüche und natürlich Action.
Isaac Hayes wird übrigens von Bud Spencers Synchron-Stimme gesprochen.
Das geht voll in Ordnung, aber auch der O-Ton ist empfehlenswert. Die One-Liner sind auch auf englisch cool und manchmal sogar ganz anders als auf Deutsch. So bekommt man quasi die doppelte Menge an coolen Sprüchen.
Beeindruckend finde ich auch Yaphet Kottos Sterbe-Szene. Das ist großes Kino und fast Kinski-Niveau nach meiner bescheidenen Meinung.
Die Musik ist sowieso über alle Zweifel erhaben, denn die macht Meister Hayes persönlich. Keine Diskussion.

8 von 10 möglichen Punkten

NKC

Keine Kommentare: