Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

HAPPY BIRTHDAY
Wieder einmal ist es soweit! Ein ehrenwertes Mitglied der Trash-o-meter-Crew wird ein Jahr älter (also genaugenommen hat der Vorgang ein ganzes Jahr gedauert, aber dieses ist nun um). Also lasst alle Fanfaren ertönen, zieht eure güldenen Gewänder an und behängt euch mit Klunkern, Juwelen und Tand. Wir gratulieren unserem
Ninja Kickbox Champion

Selbst Champions werden älter, aber damit meist auch weiser. Und alles in allem bleiben sie Champions. Deswegen wollen wir zu Ehren des Ninja Kickbox Champions einmal einen kleinen Blick auf seine erfolgreiche Kampfsport-Vergangenheit werfen.

Schon in jungen Jahren war klar, dass nur eine Tätigkeit, wo er den anderen ordentlich die Möppe verwemsen kann, für den jungen Ninja in Frage kam (Ninja ist übrigens sein 2ter Vorname). Aus diesem Grunde fing er mit diversen Kloppsportarten an, die man sich nur vorstellen kann, von Karate über Taekwondo, bis hin zu Wrestling und Ultimate Fighting. Selbst beim Schach baute er Tritte und Schläge mit ein.

(NKC als kleiner Junge beim verprügeln eines Schwächeren)










Nach reiflicher Überlegung entschied er sich dann für Kickboxen und war darin dann auch mehr, als nur erfolgreich.


(NKC als 6facher Jugend-Chamipon)









Sogar in Filmen wurde er für die Choreographien herangezogen, ohne jedoch als Schauspieler selber allzu großen Erfolg zu haben. Lediglich einige Auftritte in Filmen der Snitsky-Brüder, unter anderem in Black Belt 1 und 2, als böser Hintermann "Alfredo Kill Kill Kill" konnten sein Potential erahnen lassen.



(NKC in Black Belt 1)











Doch letztendlich wollte er eh nur Fresse kloppen, weswegen er sich lieber weiter als Champion verdingte. Schließlich wurde er aber auch dessen müde und schloss sich mit seinen beiden Kollegen zusammen, um den Blog Trash-o-meter ins Leben zu rufen.
Wir gratulieren dir auf's herzlichste, alter Ganove!

1 Kommentar:

Trash Commando 2000 hat gesagt…

Danke Jungs,
ist mir eine Ehre mit Euch zu bloggen!

NKC