Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Wolmi Island

Nordkorea 1982
92 Minuten

Regie:
Gyong-sun Cho

Darsteller:
Chang-su Choe
Gyong-sun Cho
Su-gyong Yun
Tae-hyon Choe




Live Action Review:
Guten Abend, wir berichten live, von Wolmi Island Nordkorea, wo seit 92 Minuten eine winzige Gruppe nordkoreanischer Soldaten einer Armada der U.S. Marine  mit über 50.000 Mann Besatzung gegenübersteht. Wenn sie mich nicht gut verstehen können, liegt es daran, dass hier seit einiger Zeit sinnlos durch die Gegend geschossen wird. Auf der Seite der hoffnungslos unterbesetzten nordkoreanischen Volksarmee befinden sich 4 sowjetische Feldhaubitzen im Einsatz, welche sich gegen Schiffe als besonders effektiv erweisen. 

Gerade eben wurden wir Zeuge, wie eines dieser Geschütze mit nur einem Schuss gleich zwei Zerstörer versenkte. Doch was geschieht nun? …wie es scheint greifen die Soldaten aus offenkundiger Freude und Verbundenheit zu ihrem Vaterland zu einem Akkordeon und beginnen den Feind mit folkloristischer Volksmusik zu bekämpfen. Diese Propaganda ist für wahr kein schöner Anblick meine Damen und Herren. 

Die Einschätzung, dass diese Soldaten unbesiegbar sind, teilt auch ein amerikanischer Kriegsgefangener, mit dem wir am frühen Vormittag ein Interview führen konnten. Aus Respekt vor seinem Feind sprach der Gefangene sogar Englisch mit einem koreanischen Akzent und erklärte, dass sein Kampf aussichtslos sei. Kurz danach verstarb dieser Schauspie…. Entschuldigung, Soldat! leider eines tragischen Todes.

Wie dieser Konflikt ausgeht, vermag zu diesen Zeitpunkt niemand vorherzusagen. Es sei denn, interessierte Zuhörer geben den Begriff Wolmi Island bei You Tube ein. 

Das war der American Cyborg Terminator live für Trash-O-Meter von Wolmi Island, Nordkorea.

Kommentare:

Thodde hat gesagt…

Als ich den Film auf Youtube gesucht habe, bin ich auf einen anderen DPRK-Film mit dem Titel "O YOUTH" gestoßen. Das Ding soll angeblich von 1994 sein und auch genau dann spielen. Aber wenn man ihn sich ansieht, würde man schwören, der Film sei Ende der 1960er oder spätestens Anfang der 1970er Jahre entstanden. Look des Filmmaterials, Kameraarbeit, Musik, Schnitt, Ausstattung, Benehmen, Frisuren und Klamotten der Darsteller. Alles sieht exakt nach dieser Zeit aus. Das ist echt krass.

Trash Commando 2000 hat gesagt…

Bald kommt noch ein Review zu einem Beispiel, bei dem dieser "Effekt" noch viel krasser zum Tragen kommt.

– Commodore Schmidlabb –