Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

10 Sekunden-Nachdenken... über Nordkorea

Denk ich an Nordkorea in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht.

So oder ähnlich hätte Heinrich Heine wohl seine Gedanken zum Ausdruck gebracht, würde er in der Zeitung auf Kim Jong-Uns güldenes Antlitz stieren. Unsere Gedanken sind im Vergleich wohl etwas einfacher gestrickt. Ausformuliert haben wir sie dennoch. Erstmals in unserer Rubrik „10 Sekunden nachdenken über…“ sogar gemeinsam.

Ganz recht. Trash Bronson und Commodore Schmidlabb lenken ihre Aufmerksamkeit auf die Rolle Nordkoreas in der Filmwelt. Das Destillat der geistigen Anstrengungen liest sich folgendermaßen:

-Das große Genie des nordkoreanischen Films ist ohne Zweifel Kim Jong-Il. Das Wunderkind der bewegten Bilder hat seine Lehren sogar niedergeschrieben. „On the Art of Filmmaking“ heißt die Pflichtlektüre, die sich Größen wie Francis Ford Coppola und Steven Spielberg noch heute unters Kopfkissen legen.

-Sein Vater Kim Il-Sung ist der Erfinder des nordkoreanischen Fernsehens. Sein Enkel Kim Jong-Un aktuell dessen größter Star.

-Kim Jong-Uns bester Freund ist bekanntlich Ex-Basketballer und Teilzeit-B-Movie-Schauspieler Dennis Rodman.

-In Die another Day kämpft James Bond gegen einen nordkoreanischen General. Anfang und Showdown des Streifens sollen ebenfalls in bzw. über dem Arbeiter- und Bauernstaat spielen. Fast unnötig zu sagen, dass Pierce Brosnan danach das schlechte Gewissen packte und er seinen Hut nahm.

-Aktuell ist Nordkorea dank The Interview wieder im Gespräch. Ein nordkoreanischer Hackerangriff hätte die Ausstrahlung des Films fast verhindert. Ihr kennt die Geschichte…

-Aus Angst vor einem weiteren Hackerangriff wurde die Verfilmung von Guy DeLisles Pjöngjang mit Steve Carell in der Hauptrolle noch vor Produktion eingestampft

-Im Remake von Red Dawn aus dem Jahr 2012 wurden die chinesischen Invasoren aus Angst vor dem Missmut der chinesischen Investoren kurzerhand in Nordkoreaner umgewandelt. Unsere Review findet hier.

-Im Agententhriller Salt wird die gleichnamige Agentin zu Beginn des Films aus einer nordkoreanischen Haftanstalt ausgelöst.

-In Team America kämpft die Weltpolizei gegen Kim Jong-Il persönlich.

-In Tomorrow when the war began wird Australien von einer asiatischen Armee erobert, die nicht näher definiert wird. Wer sonst wäre so doof Australien erobern zu wollen, wenn nicht die Nordkoreaner?

Das war doch eine ziemlich dicke Ausbeute, oder? Wir sind aber auch gerade im Stoff. Falls euch noch weitere Auftritte des Arbeiter- und Bauernstaates einfallen, würden wir uns freuen, wenn ihr sie in den Kommentaren hinterlasst.

Commodore Schmidlabb und Trash Bronson

1 Kommentar:

Baronesse hat gesagt…

Bei amazon.com gibt es "On the Art of Cinema" - auch mit Blick ins Buch!
http://www.amazon.com/On-Art-Cinema-Kim-Jong/dp/0898756138