Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

SchleFaZ – eine Wunschliste (Teil 4)

Diesen Freitag findet die famose Sendereihe „Die schlechtesten Filme aller Zeiten“ von Oliver Kalkofe und Peter Rütten ihr Ende. Doch bevor uns das Duo uns wieder in die kalte, dunkle Fernsehwelt entlässt, wollen wir die Gelegenheit nutzen, unsere persönliche Wunschliste für eine Fortsetzung um ein drei goldenen Klogriffe zu erweitern. So großartig die bislang von Tele 5 gezeigten Trashfilme auch waren, so wurde eine großartige Epoche der minderwertigen Unterhaltung sträflich vernachlässigt. Welche das ist?

Die Rede kann natürlich nur von den 80ern sein. Zugegeben, wir sind vielleicht als Kinder dieser Ära nicht ganz unparteiisch. Doch die 80er haben nachweislich eine ganze Reihe schlimmer Filme verbrochen. Um ein paar B-Movies, die uns besonders ans Herz gewachsen sind, soll es heute gehen:


Sinbad – Herr der sieben Meere
Die 80er Jahre waren kein gutes Pflaster für Sandalenfilme. Sinbad – Herr der sieben Meere mit Hulk-Darsteller Lou Ferrigno liefert dafür den besten Beweis. Die Zeitlupenorgie bietet herausragendes Over-Acting und eine Fülle äußerst zweifelhafter Frisuren.




Lance – Stirb niemals jung
Dieser Agentenfilm für Arme bietet nicht nur einen Auftritt von Ex-007 George Lazenby, sondern auch Kiss-Bassist Gene Simmons als düsteren Transvestiten mit Allmachtsfantasien. Abgerundet wird das kurzweilige Filmvergnügen durch reichlich sinnfreie Action und Explosionen der Güteklasse B.




Duncan Jack & Mr. Boon
Duncan Jack ist schon ein Teufelskerl. Er ist Indiana Jones, James Bond und Ninja Meister in einer Person. Doch damit nicht genug. Der unaufhaltsame Duncan Jack wird auf seinen halsbrecherischen Abenteuern von Mr. Boon – Pavian – begleitet. Und dieser ist einer der schlechtesten Schauspieler der Welt – und zwar nicht nur der Tierwelt. Doch auch abseits der Leistung des sichtlich gelangweilten Primaten hat Duncan Jacks Jagd auf den finstren Scarlet Leader genug Dilettantismus und Stumpfsinn zu bieten, um sich köstlich zu amüsieren.




Wir hoffen, dass auch ihr dem herrlichen Direct-to-Video Charme der 80er erlegen seit. Übermorgen geht es weiter mit Direct-to-DVD Tierhorror, wenn die SchleFaz in ihre letzte Runde gehen. Einschalten, sonst holt euch der Mega-Piranha!

– Commodore Schmidlabb –

Keine Kommentare: