Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Knockout nach neunzig Minuten

René Weller hat es wieder geschafft. Sein Gegner liegt am Boden. Hinter den zugeschwollenen Augen sieht man keinen Kampfgeist mehr.

Doch diesmal hat Weller seinen Gegner nicht im Boxring bezwungen. Vielmehr ringt der Zuschauer vor der Glotze mit seinem Verstand. Doch in diesen Kampf geht er als gnadenloser Außenseiter. Denn kaum hat die Ringglocke geläutet, fühlt sich er sich, als hätte er bereits ein dutzend Kopftreffer kassiert.

Wer nicht frühzeitig das Handtuch wirft, muss sich auf einen harten Kampf einstellen. Und dieser kann nur ein Ende haben – den Knockout nach 90 Minuten.

– Commodore Schmidlabb –

Keine Kommentare: