Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Big Ass Spider

USA 2013
80 min.

Regie:
Mike Mendez

Darsteller:
Greg Grunberg – Alex Mathis
Ray Wise – Major Braxton Tanner
Lombardo Boyar – Jose Ramos
Clare Kramer – Lieutenant Karly Brant
Lloyd Kaufman – Lloyd Kaufman




Der Kammerjäger Alex Mathis ist ein Spinnenexperte. Er kann sich – laut eigener Aussage – in die Gedanken seiner achtbeinigen Widersacher versetzen. Als er sich wegen eines Spinnenbisses im Krankenhaus behandeln lässt riegelt das Militär das Spital von der Außenwelt ab. Der Grund dafür ist ein missglücktes Experiment. Eine genetisch veränderte Spinne ist der Army entwischt und dezimiert die Patienten der Klinik. Seinem Pflichtgefühl folgend macht der Kammerjäger zusammen mit dem quirligen Jose – einem Sicherheitsmann des Krankenhauses – Jagd auf die stetig wachsende Spinne.



Ich fasse mich kurz. Schließlich hat jeder schon mal einen Tierhorrorfilm mit Spinnen gesehen und auch Big Ass Spider erfindet das Rad nicht neu. Doch dank der nahezu perfekt ausgewogenen Mischung aus Humor und ekelhafter Arachniden-Action spielt Big Ass Spider in der ersten Liga der Spinnenfilme.

Einzig ein paar CGI Effekte auf Tele5-Niveau fallen negativ auf. Damit die plumpen Tricks aus dem Computer wieder eine Qualität haben, müssten sie noch schlechter sein. Das bedeutet nicht, dass es keine sehenswerten optischen Tricks gäbe. Die Ekeleffekte sorgen für das selige Unwohlsein, dass nur ein Spinnenfilm hervorrufen kann. Zudem ist die Chemie zwischen dem Kammerjäger und seinem mexikanischen Sidekick einfach zu gut, um nicht vergnügt im Kinosessel auf- und abzuhüpfen.

Big Ass Spider ist ein Partyfilm und sollte dementsprechend mit Freunden genossen werden. Wie viele andere Vertreter des Tierhorror-Genres aus den letzten Jahren lässt sich der Film auch mit Gefährten genießen, die sonst nichts mit Trashkultur am Hut haben. Supershark und Mega-Piranha haben den Boden für die dicke, fette Spinne bereitet – oder besser gesagt Boden, Decke und Wände.

– Commodore Schmidlabb –

P.S.: Für Freunde von Toxie, Kabukiman und Co: Tromalegende Lloyd Kaufman legt einen sehenswerten Gastauftritt hin.

Keine Kommentare: