Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Für eine Handvoll Italowestern (Teil 1)

Schneller als eine Gewehrkugel fliegt der erste Teil unseres kleinen Wettbewerbs "Fake Italowestern" auf den Blog. Ihr habt die Köpfe angestrengt und uns mit feinen Schöpfungen beschenkt. Wir danken für die rege Beteiligung. Aber jetzt nicht nachlassen, es ist noch nicht vorbei.

Außerdem habe ich zwei witzige Kreationen des Italo-Western-Titel Generators eingepflochten. Mehr gibt's bald. Ich muss jetzt weg – die Geier kreisen schon...

– Commodore Schmidlabb –

Abgerechnet wird in Blei
Sechs Fuss unter der Erde hörst du nicht das Trampeln der Pferde
Zwei Särge voller Gold
Die Kettensträflinge von Santo Domingo
Adios Prügel
Abgerechnet wird in Blei
Ein Vaterunser für Mad Dog
Django - die Winchester schon in der Wiege
Ohne Sarg kein Zuhause
Silbersattel für Little Kid
Whiskey war sein Zielwasser
Django - sein Colt pfeift die Todesmelodie
Monsignore füllt die Gräber
Django - vom Henker verschmäht
Blutzoll am Koyotenpass
Fünf Galgen für Longneck Jenkins
In Teufels Küche gibt's nur blaue Bohnen
Der Pazifist und sein leerer Colt
Die Peitsche von El Diablo
Duell im Mondlicht
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Colts
Die Koyoten werden dich holen Django
Satana - der Tod war sein Schatten
Django - die Geier haben Kirmes
Ringo - ein Festmahl für die Würmer





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ui, da wird gleich zwei Mal in Blei abgerechnet. Aber ist auch nachvollziehbar, so die Wertanlage ist Blei ja auch nicht, da kann man ruhig zweimal hinlangen.

Mein persönlicher Favorit ist übrigens "Sechs Fuss unter der Erde...". Fast so gut wie "Aus dem Dschungel kommst du nur im Sarg - Teil 2".

Trash Commando 2000 hat gesagt…

Danke für den Hinweis. Das überflüssige Blei wird bald getilgt. "Aus dem Dschungel kommst du nur im Sarg" klingt nach einem echten Fetzer.

– Commodore Schmidlabb –