Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Franco Columbu

Habt ihr früher zu den coolen Kids auf dem Schulhof gehört? Falls ja, habt ihr sicherlich schon längst meine Rezension zu „Beratta’s Island“ gelesen (siehe unten).

Doch in der Nacht plagten mich Sorgen, dass ich euch nicht glaubhaft vermitteln konnte wie großartig Franco Columbu ist. Damit ihr lernt Columbu genauso zu lieben wie ich werde ich heute nochmals nachsetzen. Geschehen soll das indem ich euch einen Trailer und zwei erstaunliche Clips zum optischen Genuss anbiete.

Dabei ist es von größter Wichtigkeit das gezeigte Material bis zum Ende zu schauen. So werden wir am Schluss der Vorschau zu „Taken Alive“ mit einer Audiobotschaft, die uns Arnold Schwarzenegger direkt aus der Irrenanstalt sendet, belohnt. Die weiteren Ausschnitte zeigen euch... nun ja, unglaubliche Dinge.

Nach Sichtung des Filmmaterials werdet ihr bemerken, dass Columbu auch in seinen anderen Actionfilmen seinen Themen treu bleibt – Sardinien und Blödsinn. Zudem ist euch sicherlich aufgefallen das Columbu über einen feinen italienischen Akzent verfügt. Dieser macht es fast zum Gebot – wie bei seinen Kollegen Schwarzenegger und Van Damme – seine Filme im Original zu genießen.

Mit Sicherheit schlagen eure Herzen mittlerweile mit der Frequenz eines Kolibris und eure Hände zittern vor Aufregung. Ich will euch nicht weiter aufhalten. Los schaut euch die Filmchen an und überfallt im Anschluss eure Versandhändler!








– Commodore Schmidlabb –

Keine Kommentare: