Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

God bless america


USA 2011
105 min.

Regie:
Bobcat Goldwaith

Darsteller:
Joel Murray – Frank
Tara Lynne Barr – Roxy
Aris Alvarado – Steven Clark
Maddie Hasson – Chloe










Ich schalte den Fernseher ein. Mir schlägt ein greller Brei aus Klingelton-Werbung, Großfamilien am Existenz-Minimum und Laiendarstellern im Saufurlaub entgegen. Das im deutschen Fernsehen der Bock zum Gärtner gemacht wurde war mir ja schon lange klar. Ich wundere mich über das Niveau, auf dem wir jetzt angekommen sind. Doch was soll man dagegen tun? God bless America gucken – Zum Beispiel.

Frank, der Held dieser bösen Satire,  steht nämlich vor ähnlichen Problemen. Er ist eine Gesellschaft leid, die sich immer nur am Bodensatz orientiert und die sich öffentlich und ohne Reue im Fernsehen über Minderbemittelte lustig macht. Seine Mitmenschen begegnen ihm ohne Anstand und Mitgefühl. Als Frank dann seinen Job verliert und ihm ein unheilbarer Gehirntumor diagnostiziert wird, will er sich das Leben nehmen.

Mit der Armeepistole im Mund sitzt er auf der Couch. Selbst dieses traurige Szenario begleitet der Fernseher. Was Frank dann auf dem Bildschirm sieht, lässt ihn seinen Entschluss ändern – bevor er stirbt sollen zuerst die Reality-TV Stars dran glauben müssen.

Franks erstes Opfer wird eine Cheerleaderin, die im Fernsehen ihre Eltern lauthals beschimpft weil sie ihr zum 16ten Geburtstag die falsche Luxus-Karosse geschenkt haben. Bei seiner Tat hat ihn die Teenagerin Roxy beobachtet. Fasziniert von Franks Kreuzzug gegen telefonierende Störenfriede im Kino und hassverbreitende Polit-Talker ziehen die beiden fortan gemeinsam durch die USA...


Fazit:
God bless America bietet hervorragende Schauspieler, bissige Satire und gute Dialoge. So dürfte Roxie’s flammende Rede über Alice Cooper schon bald Kult werden. Kurz: Der Film ist eine Wohltat. Denn er bietet mir etwas, dass ich heute immer seltener serviert bekomme – Substanz.

Dass diese Komödie von Bobcat Goldwaith, der euch noch als Kadett Zed aus den Police-Academy Filmen bekannt sein dürfte, geschrieben und inszeniert wurde, ist nur die Kirsche obendrauf. Man kann dem Film höchstens ankreiden, dass mit Super ein ähnlicher Film (wenn auch mit gänzlich anderer Thematik) letztes Jahr auf dem Fantasy Filmfest lief. Doch ich sage: Mit God bless America bekommt ihr den längst überfälligen Film, den unsere Gesellschaft braucht und verdient.

9 von 10 möglichen Punkten

– Commodore Schmidlabb –

Kommentare:

ACT hat gesagt…

Da es ungefair zum Thema passt: Kalkofes Mattscheibe wird mit neuen Folgen ab Oktober auf Tele5 ausgestrahlt. Immer Freitags um 20:15 Uhr. Ein toller Sender!

Thodde hat gesagt…

Ich kann die Rezi nur unterschreiben. Der Film ist wirklich klasse!

Rockin CT hat gesagt…

Ich vertraue Trash-O-Meter!

Trash Commando 2000 hat gesagt…

Oh Mann!
Herzlichen Dank.
Dann tun wir unser Bestes um dein Vertrauen nicht zu enttäuschen. Als ersten Schritt empfehlen wir dir niemals "die total beknackte Nuss" zu gucken. Wenn du dich daran nicht hältst empfehlen wir ihn 3 mal hintereinander zu gucken (dann wird er nämlich wieder witzig).

– Commodore Schmidlabb –

ACT hat gesagt…

Ich finde ihn ganz witzig ...

Trash Commando 2000 hat gesagt…

Du hast ihn ja schon dreimal gesehen. Als logische Folge des häufigen Konsums haben sich deine Hirnhälften auch schon voneinander getrennt und gegenläufig gedreht...

– Commodore Schmidlabb –