Der Blog für Trashfilme und B-Kultur




Bei unseren bisherigen Beförderungen von großartigen Individuen auf unseren Trash-Olymp haben wir stets versucht weitsichtig zu handeln und alle Aspekte des Filmeschaffens abzudecken. Doch eine wichtige Lücke haben wir bislang nicht schließen können – die Filmmusik. Und wenn wir von Filmmusik im B-Movie Bereich reden schießt einem natürlich sofort ein Name ins Gehirn…

Oliver Onions

Die Oliver Onions, bestehend aus den Brüdern Guido & Maurizio De Angelis, haben besonders in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts mit ihren Ohrwürmern aus dem Himmel aus den wunderbaren Bud Spencer und Terence Hill Filmen unsterbliche Meisterwerke gemacht. Ich wage zu behaupten, dass die italienischen Backpfeifen-Orgien erst durch die fröhliche Dudelei der beiden Brüder den letzten Schliff bekamen.

Doch die Onions auf eine reine Bud Spencer Begleitband zu reduzieren wäre falsch. Auch solo waren die beiden Brüder erfolgreich und belegten gar mit Santa Maria die Spitzenposition der deutschen Charts mit ihrem Smash-Hit Santa Maria für mehrere Wochen. Die Nummer schlug derart ein, dass sogar Roland Kaiser das Stück coverte.

Wer ein ganzes Jahrzehnt, bzw. ein ganzes Genre so prägt wie die Oliver Onions, der verdient auch die besondere Ehre auf unseren Olymp berufen zu werden. Oder anders ausgedrückt:

Wer die Onions scheiße findet ist nicht mein Freund.

– Commodore Schmidlabb –


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Endlich werden die zwitschernden Zwiebeln mal gewürdigt!