Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

10 Sekunden-Nachdenken über... Howard Hughes

Heute habe ich 10 Sekunden über die Rolle von Howard Hughes in der Filmgeschichte nachgedacht. Damit meine ich nicht seine Rolle als Produzent. Der verschrobene Luftfahrtpionier, der seine letzten Jahre als Eremit in seinem Penthouse verbracht hat, diente für ein paar Charaktere der Filmgeschichte als Inspiration. Hier also das Ergebnis der kurzen Denkphase:

-In Diamantenfieber benutzt Blofeld die Fassade des verschrobenen Milliardärs Willard Whyte, der niemals sein Las Vegas-Loft verlässt, als Tarnung für sein böses Tun.

-Im Anime Golgo 13-The professional nimmt der Killer Golgo ein reiches Ekel namens Hughes, welcher sich  in seinem protzigen Penthouse über den Dächern einer amerikanischen Großstadt verschanzt hat, aufs Korn - indem er durch ein anderes Hochhaus durchschießt natürlich!

-In The aviator wurde Hughes Leben selbst zum Filmstoff. Soll ein guter Film sein. Habe ihn aber bis heute nicht gesehen. Irgendwie kommt mir immer Kickbox-Mist dazwischen...

-Im Superheldenfilm The Rocketeer ist Hughes der Erfinder des Raketenrucksacks.

-Wenn man mich fragt ist Tony Stark alias Iron man auch stark an Hughes angelehnt. Warum auch nicht?

Das war’s diesmal leider schon. Also ab jetzt in den Fichtenelch, Smithers!

-Commodore Schmidlabb- 

Keine Kommentare: