Der Blog für Trashfilme und B-Kultur






Chuck Norris – Der Unbeugsame

Ludigames (2009)
System: iPhone / iPod touch / iPad
1 Spieler

Obwohl es eine Zeit gegeben hat, in der sich van Damme, Seagal, Lundgren und Norris großer Beliebtheit und Bekanntheit erfreuten, existieren relativ wenige Videospiele mit den B-Movie-Größen. Zwar gab es Ausnahmen und Versuche, aber meist mussten sie Stallone und Schwarzenegger den Vortritt lassen. Doch jetzt kommt Chuck Norris zum Zug in seinem ersten Spiel für Apples Glücklichmacher.

Natürlich gilt es in „Chuck Norris – der Unbeugsame“ der kommunistischen Invasion Einhalt zu gebieten und zwar in Levels wie Texas, Vietnam und Downtown Bronx. Natürlich werdet Ihr vor jedem Level mit „Fakten“ über den Norris belehrt.

Ebenfalls verständlich, dass die Drahtzieher nur Kim Jong-Il und Fidel Castro heißen können. Und so kämpft sich Chuck in bester Final Fight-Manier durch die Abschnitte und benutzt dank seiner Bärenkräfte neben seinen Fäusten und Cowboystiefeln auch herumliegende Fahrzeuge als Schlagwerkzeuge.

Zwischendurch benutzt Mr. Norris die verwaisten Fahrzeuge auch mal im herkömmlichen Sinn und nimmt die Gegner vom Helikopter und Motorrad auf Korn. Das macht das Geschehen abwechslungsreicher als man im Vorhinein denkt.

Sollte Chuck trotz seiner gottgleichen Macht mal scheitern, werdet Ihr aufgeklärt, dass es nicht seine sondern allein Eure Schuld sein muss – denn schließlich ist Chuckles unberührbar für seine Gegner. Ihr könnt aber auch mit in den Stages erkämpftem Geld neue Attacken kaufen um Chuck noch unbesiegbarer zu machen. Man braucht die meisten Moves allerdings nicht und kann sich die Tastenkombinationen eh nicht merken geschweige denn sie in der Hektik des Kampfes verwenden.

Und da sind wir auch schon beim größten Kritikpunkt des Spiels. Das Steuerkreuz auf dem Touchscreen ist nun mal nicht so genau und komfortabel wie das D-Pad eines herkömmlichen Controllers. Punktgenaues Navigieren ist nicht möglich – allerdings ist das auch nur 2mal im gesamten Spiel nötig. Aber an eben diesen Stellen bin ich circa 50 mal gestorben.

Fazit:

Ein gutes und unterhaltsames Spiel mit kleinen Mängeln. Ein Gegnertyp ist zum Beispiel dreist aus Samurai-Showdown geklaut. Aber hey – es kostet nur 79 Cent und Chuck Norris  ist die Hauptfigur! Wenn das nicht hilft, über kleinere Fehler hinwegzusehen – was dann?

7 von 10 möglichen Punkten


-Commodore Schmidlabb-

Keine Kommentare: