Der Blog für Trashfilme und B-Kultur

Kwai Chang Caine
Ja, richtig gehört, der berühmte 70er-Jahre Kung-Fu-Mönch, mit bürgerlichen Namen John Arthur Carradine a.k.a. David Carradine, weilt nicht mehr unter uns. Er wurde am 3. Juni 2009, unter noch ungeklärten Umständen, in seinem Hotelzimmer in Bangkok tot aufgefunden. Anstatt uns den "respektvollen" Medien anzuschließen und Mutmaßungen anzustellen oder mit Deck zu werfen, (scheinbar kann man Thailand und Sex nicht trennen) wollen wir uns an dieser Stelle lieber daran erinnern, in welchen Filmen uns David mit "guter" Unterhaltung beglückt hat.

Als kleines Kind habe ich öfters bei meiner Oma übernachtet, wobei es wohl zum guten Ton gehörte, dem kleinen Cyborg Terminator Katastrophenfilme vorzusetzen. Und so kam es auch, dass der erste Carradine Film den ich je gesehen hab, U-Boot in Not war, welchen ich im Fernsehn seit Jahren vermisse. Aber wahrscheinlich sind die Big Brother Superstars einfach wichtiger.

Weiterhin kann ich mich noch gut an Davids Auftritt in McQuade der Wolf mit dem allseits beliebten Chuck Norris erinnern, ein echter Hingucker! Vielen von euch dürfte auch das Remake von Carradines Death Race 2000 (in german: Herrscher der Straße - Frankensteins Todesrennen) ein Begriff sein, wer das Remake gut fand der sollte das Original nicht missen. Mal abgesehen von den Kill Bill Filmen, die ich im Nachhinein gar nicht so gut fand (schlagt mich ruhig dafür), war es das soweit auch mit meinen Erinnerungen an den guten David. Wie sieht es bei euch aus, in welchen Filmen fandet ihr den Carradine so richtig prächtig?

ACT

Keine Kommentare: